Governikus auf dem 27. EDV-Gerichtstag in Saarbrücken

Zum bereits 17. Mal nimmt das Bremer Softwarehaus am Deutschen EDV-Gerichtstag in Saarbrücken teil. Die 27. Auflage der Messe findet unter dem Motto „Rechtspraxis digital: Probleme bewältigen – Zukunft gestalten“ an der Universität des Saarlandes statt. Dabei informiert die Governikus KG am Stand 10 unter anderem über Lösungen und sichere digitale Infrastrukturen im Elektronischen Rechtsverkehr (ERV), für die Umsetzung des Besonderen Behördenpostfachs (beBPo) sowie der Multikanalkommunikation.

Das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten (eJustice-Gesetz) greift immer stärker. Seit Januar 2018 gilt zudem die Verpflichtung zur Eröffnung eines sicheren Übermittlungsweges, Zustellung gegen ein elektronisches Empfangsbekenntnis (eEB) und Übermittlung von strukturierten Daten. Dies betrifft Behörden, Körperschaften und Anstalten öffentlichen Rechts sowie weitere Personen, Berufsgruppen und Organisationen, bei denen von einer erhöhten Zuverlässigkeit ausgegangen werden kann. Der von der Justiz empfohlene, sichere Übermittlungsweg: das besondere Behördenpostfach (beBPo).

Mit den Anwendungen des IT-Planungsrates „Governikus“ und „Governikus MultiMessenger“ bietet das Bremer Softwarehaus zwei Lösungen für die Umsetzung eines beBPo, die kontinuierlich weiterentwickelt und gepflegt werden. Mit Governikus lassen sich darüber hinaus alle technischen Anforderungen im Lebenszyklus des Elektronischen Rechtsverkehr abdecken – von der sowohl SAFE-konformen als auch Multitoken-fähigen Authentisierung über die sichere Infrastruktur für Datenübermittlung, von digitalen, eIDAS-konformen Signaturen bis zur beweiswerterhaltenden Aufbewahrung im Rahmen der eAkte.

Neben gesetzlichen Änderungengilt es, auf weitere im Zuge der Digitalisierung entstehenden Herausforderungen zu reagieren. So ist die Bandbreite der Kommunikationskanäle groß und wächst stetig. Für Betroffene bedeutet die Vielzahl der Kanäle zusätzlichen Aufwand bei der Bearbeitung und Beantwortung eingehender Nachrichten. Mit dem Governikus MultiMessenger steht eine intelligente Kommunikationsplattform zur Verfügung, die alle relevanten Kanäle bündelt und eingehende Nachrichten automatisch prüft, protokolliert und strukturiert. Unabhängig davon, ob diese aus dem EGVP stammen, über DE-Mail, E-POST, verschlüsselte E-Mail versandt oder via der internationalen AS4-Schnittstelle (die auch im E-Rechnungskontext eine große Rolle spielt) übermittelt wurden. Im Anschluss leitet die Anwendung sie innerhalb der Organisation in die gewünschten Systeme weiter. Durch die Anbindung des Governikus LZA steht zudem eine skalierbare und TR-ESOR zertifizierte Lösung zur beweiswerterhaltenden Langzeitaufbewahrung zur Verfügung.

Die Governikus KG heißt Besucher am Stand 10 herzlich willkommen.