Governikus als Arbeitgeber

Bereits 2007 wurde uns das Grundzertifikat zum audit "berufundfamilie" verliehen, das im Dezember 2013 erneut bestätigt wurde. Seit 2016 nehmen wir am regionalen Siegel "Ausgezeichnet familienfreundich" des Impulsgeber Zukunft e.V. teil. Damit wollen wir unterstreichen, dass bei uns die Vereinbarkeit von Karriere und Familie durch Maßnahmen wie flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, Teilzeitarbeit und Auszeiten (z.B. Eltern- und Pflegezeiten) aktiv unterstützt werden.

Unterschiedliche Sichtweisen, Perspektiven, Kenntnisse und Erfahrungen durch eine gemischt zusammengesetzte Belegschaft sind eine Voraussetzung für Innovation und Kreativität. Mit Diversity Management schaffen wir eine Arbeitsatmosphäre, die von Toleranz und gegenseitigem Respekt jedes Einzelnen geprägt ist und in der Unterschiedlichkeit hinsichtlich Alter, Geschlecht, ethnischer Herkunft, Nationalität, körperlicher Fähigkeiten, sexueller Orientierung und Weltanschauung gefördert wird. Unser Ziel ist es, die Personalentwicklung so auszurichten, dass einerseits unsere Arbeitnehmer die demographische Vielfalt widerspiegelt und andererseits alle Mitarbeitenden Wertschätzung erfahren.

Unseren Wunsch nach einer vielfältigen Belegschaft (von der Ausbildung an) bekunden wir u.a. durch den Beitritt zum Bündnis "Bremen ist bunt" und der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt, in der es heißt "Wir schaffen ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens". Im Rahmen der Charta der Vielfalt berichten wir regelmäßig öffentlich über unsere Aktivitäten und den Fortschritt bei der Förderung der Vielfalt.

Diversity-Bericht 2016

Diversity-Bericht 2017

Beteiligung an der Nako-Gesundheitsstudie

Die NAKO Gesundheitsstudie ist die bislang größte, länder- und altersübergreifende, epidemiologische Langzeitstudie in Deutschland.

Ziel dieser Studie ist es, die Entstehung der wichtigsten chronischen Krankheiten − sogenannte Volkskrankheiten − besser zu verstehen und deren Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung in Deutschland nachhaltig zu verbessern. Zu den Volkskrankheiten zählen z. B. Krebs, Diabetes, Demenz, Herzinfarkt, Depression, Alzheimer.

Seit Oktober 2014 werden Studienteilnehmerinnen und Teilnehmer an 18 Standorten (Studienzentren) untersucht und nach ihren Lebensumständen befragt. In den nächsten Jahren werden sich insgesamt 200.000 Frauen und Männer zwischen im Alter zwischen 20 und 69 daran aktiv beteiligt haben.

Die NAKO Gesundheitsstudie ist ein interdisziplinäres Projekt von Wissenschaftlern aus der Helmholtz- Gemeinschaft, den Universitäten und anderen Forschungsinstituten in Deutschland. Gefördert wird sie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, 14 Länder und die Helmholtz-Gemeinschaft. Weitere Informationen unter www.nako.de

Die Governikus KG stellt MitarbeiterInnen für die Teilnahme an der Nako-Gesundheitsstudie frei.